Zeitheit spricht die Wichtigkeit der Rolle der Zeit in unserem Alltag und entsprechend ihre Rolle in der Politik an. Verschiedene Aspekte der gefühlten Zeit, sowie reale Zeit persönlich sinnvoll nutzen zu können, sind für die Einzelnen sehr bedeutend. Im kollektiven Diskurs der Gesellschaft spielt eine Perspektive von Zeit faktisch keine Rolle. Die angemessene Berücksichtigung der Zeit als politische Größe bei Arbeitsmarktpolitik, Wirtschafts-, Sozial- und Ökologiepolitik fehlt. Eine Annäherung daran kann auf verschiedenen Wegen erreicht werden, die im wissenschaftlichen Diskurs bereits eine Rolle spielen. Wissen in der Gesellschaft über Konzepte wie Share-Economy, Grundeinkommen, Ökobonus und Ökosteuern, internationale Steuern oder ein differenziertes Verständnis darüber, was das BIP eigentlich berechnet und welche alternativen Berechnungsmethoden für Wohlstand existieren fehlt ebenso. Genau diese Anregungen schätzen "Mehr Zeit" als Ziel und bieten wesentliche Änderungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft.

 

Ein Bildungs- und Unterhaltungsprogramm mit Videos und Texten hier im Netz, dazu die Angebote Bildung und Unterhaltung zu diesen Themen außerhalb des Internets für Sie zu gestalten und zu organisieren. Viel Spaß auf Zeitheit!

Zeit ist eine politische Größe

Prof. Hartmut Rosa erklärt warum die gefühlte Zeit knapper wird, während unsere absolute Lebensgesamtzeit sowie unsere Freizeit eigentlich drastisch steigen. Die Beschleunigung der Zeit sowie eine Wachstums und Entwicklungslogik in unserer Gesellschaft beschreibt Rosa genauso wie ein früheres Verständnis von Zeit und dessen Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben. Eine kurze aber umfassende Einführung zur Zeit, die insbesondere die Dimension der Zeit als solches, aber auch als politische Größe vermittelt.

Wachstum und Arbeit

Prof. Reinhard Loske beschreibt was die vorherrschende wirtschaftliche Logik für die Ökologie bedeutet. Er beschreibt sehr gut welche Entwicklung in der Wirtschaft anstehen und macht sehr deutlich, dass wir einerseits keine Wahl haben werden regional zu wirtschaften, zu teilen und zu reparieren und andererseits wie wir davon profitieren. Durch kurze geschichtliche Rückblicke in die Wirtschaft seit dem zweiten Weltkrieg und ökonomische Erklärungen vermittelt Loske Wirtschaftspolitik recht gut und allgemein. Die Problematik von Wachstum als Ideologie wird dabei konkret.    



Demokratie

Prof. Harald Welzer erklärt warum er nicht wählt, wieso Politik nicht funktioniert und was besser werden muss.

Grundeinkommen

Verschiedene Wissenschaftler und Grundeinkommensbefürwortende erklären was ein Grundeinkommen bewirkt.

Arbeitszeit

Prof. Frigga Haug vermittelt alle Dimensionen von Arbeit, die Relevanz für ein gesellschaftliches Zusammenleben haben.



Zeit im Alltag

"Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" ist Filmemacher und Autor Florian Opitz. Umfassende Problembeschreibung und viele Lösungsansätze für die Gesellschaft.



Die Idee von Zeitheit